Novem Viginti Gästebuch

1 von 5
neuer Eintrag
11.06.2018 - 23:28 Uhr
Name: Neron
Ort: Karlsbad
Eintrag:

Meine Frau / Herrin schenkte mir zum Geburtstag einen Gutschein für eine Session im Novem Viginti. Ich hatte bis dahin noch keine Erfahrungen im professionellen Bereich, sondern nur im privaten. Ich entschied mich den Gutschein bei Comtesse la Moet einzulösen. Nach einer ersten telefonischen Anfrage mit einem ersten abstecken des Rahmens haben wir uns schnell auf einen Termin geeinigt. Ich war auf das erste Treffen gespannt, denn die Bilder versprachen eine atemberaubende Frau. Und ich muss sagen, die Bilder werden der Comtesse la Moet nicht gerecht. Sie sieht wahrlich umwerfend aus.
Sie ging dann im Vorgespräch einfühlsam auf meine Wünsche, Vorlieben und Tabus ein. Ich teilte ihr diese mit, und auch, dass ich gerne das ein oder andere neue, was ich bis dahin noch erfahren hatte ausprobieren möchte.Dazu zählten in dieser Session NS und Fisting. Nachdem Sie mich zusammen mit Lady Dana kompett in Folie eingewickelt hat, fing die Comtesse an Ihrer sadistischen Ader zu frönen und quälte meine Brustwarzen und mein kleines etwas mit einer Neon Wand und einem Wartenbergrad. Ihr diabolisches Lachen bei meinen Zuckungen ist einfach nur höllisch gut. Zwischendurch gab Sie mir zur Erfrischung Ihren Sekt zum trinken. Dies war meine erste Erfahrung damit und ich habe es nicht bereut. Nach diesem Part entfernte Sie die Folie und steckte mich in eine Zwangsjacke. Nachdem Sie mich auf den gynokologisch Stuhl geführt hat, kümmert sie sich um mein Poloch. Und Sie steigert langsam die Intensität, da wir uns noch nicht kannten. Sie war jedoch so einfühlsam, das Sie auch problemlos mich fisten konnte und auch einen schon dickeren Dildo verwenden konnte, ohne das es schmerzhaft wurde.
Ich fühlte mich die ganze Zeit über bei Ihr gut aufgehoben und in sicheren Händen und ich freue mich schon,bald wieder zu Ihr zu gehen. Dann jedoch evtl. sogar in Begleitung meiner Frau.

09.06.2018 - 17:55 Uhr
Name: E.
Ort: Ausland
Eintrag:

un enrichissement est la moet j'aime le petit diable

08.06.2018 - 19:22 Uhr
Name: bottom h
Eintrag:

Auf Durchreise bot sich die Möglichkeit einer Kurzbehandlung im Novem Viginti
an, auch zur Vorbereitung auf die bevorstehende angeforderte Langzeitbehandlung.
Herrin MAXIME empfing mich in strengem klassischen Leder gekleidet und zerrte mich nackt, ein Sack über meinen Schädel gestülpt, geknebelt, nach Anlegen eines breiten Stahlhalsbandes, an einer Kette in den Keller Gefängnisbereich.
Auf einer Liege mit blankem Metallrost, bäuchlings, Hände und Füsse zur Decke gestreckt fixiert, wurde zu aller erst mein Hinterteil heißgepeitscht.
Zur Abkühlung wurden dann unzählige Eimer kalten Wassers auf den ganzen Köper geschüttet. Wurde anschließend auf den Rücken befohlen, Arme und Beine
wiederum fixiert. Immer noch diesen engen Jutesack über meine Schädel tragend, folgte nun die wohl seit langem intensivste Abhandlung:
Unzählige Eimer Wasser wurde auf den gesamten Körper geschüttet, der nasse
Sack zeigte seine böse Wirkung - Unterbindung der Atmung und Würgen durch das
eindringende Wasser in den Atembereich - waterboarding.
Mußte wohl nach einiger Zeit meine Herrin MAXIME um Gnade bitten; diese wurde
gewährt und das Wasser mit einigen kräftigen Ohrfeigen aus meinen Atemwegen entfernt. LeidenSchaftliches Erziehen und Abstrafen.
Letztlich kam wieder dieser Befehl zum Abwichsen, gefolgt von diesen meinen
Schreien, bei diesem einzigartigen Novem Viginti Orgasmus.
Demütiger Dank, MEINE Herrin MaXime.

05.06.2018 - 15:29 Uhr
Name: R.
Ort: reiner-pressler@yahoo.de
Eintrag:

sehr nette Lady. War ganz zufrieden. Danke für den netten Empfang

27.05.2018 - 08:41 Uhr
Name: Jupp
Ort: Freiburg
Eintrag:

Liebste Domina Empress MaXime von Luven,

vielen lieben Dank für die tolle Session :-)
Sie schrieben in einer Mail, dass Sie nicht glauben ich könne 2 Tabus nennen, ja es viel mir wirklich zu schwer ich war gleich zu beginn so sehr beeindruckt und gefangen von Ihrem Charme Wahnsinn!

Mein Rücken; Po; Beine erinnern mich an Ihre liebevolle fürsorgliche Zuneigung.

Meine Füße haben die Spikes gut angenommen auch mein Bauch und Brustwarzen freuen sich noch immer.

Sie haben mich wirklich gefordert ich habe es sehr genossen auch das Sie mich immer wieder kurz vor dem schreien hatten ich war kurz davor das Handtuch zu werfen habe aber dann doch mehr einstecken wollen und Sie haben ja gerne mehr gegeben.

Ich war wirklich sehr überrascht wie toll die Atmosphäre im Studio ist, wunderschönes Ambiente die unzähligen Spielzeuge und Gerätschaften, und Sie so schön, Ihr weiches Leder Ihre Super Austrahlung eine sehr geile und erinnerungsvolle Session Sie liessen mich sehr hoch fliegen.
Und ja ich denke noch oft an Sie jedes Mal wenn ich mich setze oder irgendwo Streife erinnere ich mich wem ich meinen Körperschmuck zu verdanken habe.

Vielen Lieben Dank Domina Empress MaXime von Luven

Ihr kleiner Spielball Jupp

18.05.2018 - 16:50 Uhr
Name: Ohne Namen
Eintrag:

Cynthia ist einfach ein unheimlich gutes Erlebnis mit Suchtgefahr

17.04.2018 - 22:59 Uhr
Name: Bernhard oder Nr. 399
Ort: Essen
Eintrag:

Sehr geehrte Herrin, unsere Telefonerziehung ist für mich eine ganz neue Erfahrung. Ich Danke Ihnen . Bin Ihnen verfallen! Es grüßt Nr 399

12.04.2018 - 20:44 Uhr
Name: Martin
Ort: Mhm
Eintrag:

Sehr geehrte Lady Valea

ich möchte mich bei Ihnen nochmals für die wahnsinnig tolle Session am Mittwoch bedanken. Sie haben mir wie schon häufiger federleicht meine Grenzen aufgezeigt

03.03.2018 - 13:43 Uhr
Name: J
Ort: K
Eintrag:

Möchte mich von Herzen bedanken, für die tolle
Sassion, die ich gestern Abend bei Lady Dana genießen
durfte.
Und bei Herrin MaXime, bin immer noch sehr hin und Weg.
Der Bann und der wiederholungs Wunsch ist geweckt.
Freue mich jetzt schon auf eine neue Sassion im Novem Viginiti.
Grüße J.

02.03.2018 - 17:10 Uhr
Name: K.
Ort: F.
Eintrag:

Sehr geehrte Empress,
hatte vor kurzen das Vergnügen, bei Ihnen persönlich behandelt zu werden. es ist für mich etwas ganz besonderes gewesen. Möchte mich nochmas bedanken für die gelungene Behandlung-mit Nachwirkung.
K.

1 von 5
neuer Eintrag